GENESIS
DATENBANK
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:




GENESIS- Datenbank

beglaubigt nach der Entstehung für die Selbstheilung der Schöpfung


bevorrechtigte Einrichtung des Humanitären Völkerrecht
zum Schutz der geschützten Person(en) (Mensch(en))

 gläubig, moralisch, tolerant, medial, sittlich, erzieherisch, mildtätig, humanitär und karitativ

zur Wahrung, Umsetzung, Förderung und zum Schutz des Recht der Menschen
nach dem Schöpferbund in Treue zum Glaube im Naturrecht zu Wahrheit, Frieden, Gerechtigkeit und Respekt vor dem Schöpfer und der Schöpfung
Der Schutz der Menschen im humanitären Völkerrecht bezieht sich ausschließlich auf das genfer Abkommen IV - SR 0.518.51!



Herzlich Willkommen zum Menschsein vom Menschs(ch)ein!

Die Genesis-Datenbank ist eine Sammlung von Informationen zur Aufklärung des Menschen und gleichzeitig der Ausweg aus der Zwangsinternierung von privaten Staatsverwaltungen, die Mitglieder des Vereins (UN) in Art. 73 UN-Charta sind und die Menschen als Sklaven für ihre Selbstverwaltung halten. Die besten Sklaven sind die, die meinen Frei zu sein.


1. Schritt:  Aufklärung -  Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!

Das genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 muß dem Menschen bekannt sein, weil dort das humanitäre Völkerrecht ins Naturrecht für den Exodus in die Genesis geregelt ist.

Solange der Mensch den Inhalt des Abkommens nicht kennt, bleibt der Mensch Sklave des System, denn da haben sich die Verantwortlichen der juristischen Staaten verpflichtet, das Abkommen als Schuldvertrag innerhalb der Obligation unter allen Umständen einzuhalten und seine Einhaltung durchzusetzen.

Nur der Mensch, der die Verpflichtung der Staaten kennt und sich als geschützte Person schützen kann, kann den Schutz genießen.

Während der Mensch als Sohn des Schöpfers von 1400 bis 1800 nach jesus christus Geburt Rechterbe des Schöpfers "per Sohn" war und die Religionen die Legitimationen für die Legalisationen erteilten, wurde die Legalisation als Parodie von Napolen ohne eine Legitimation ins Code Zivil in die Piraterie als Privatsache betrieben. Infolge entstanden die Welten und es entstand so der endlose Weltkrieg. Die Menschen brauchen daher den Zivilschutz.

Aus der per Sohn, der den gerechten Anteil als Rechterbe am Leben auf Erden der Tatsache (Ist-Beweis) in der Welt der Fiktion (Soll-Fakt)  haben soll,

  • dem Sohn des Schöpfers "jesus",
  • "je uis - per Recht" oder "
  • je suis - Ich bin"  
  • als Rechterbe des Schöpfer in der Genesis

wurde der Mensch in seiner

  • nicht reduzierbaren Komplexität,
  • in der Heiligkeit der Genesis,
  • in der  3-Faltigkeit von Geist, Seele und Körper,  

wurde der Mensch in Seiner Ganzheiligkeit unter dem Handelsgesetz der Piraterie zum Objekt  "to be" als Gegenstand des Handelsrecht. Die per Sohn des Schöpfers im Paradies wurde in der Parodie der Personifikation zum Handelsgegenstand Sklave von Piraten, Objekt von Verbänden juristischer Personen.

 
2. Schritt:  Distanzierung
von Gründen der Internierung verrücken!

Das Naturrecht geht dem humanitärem Völkerrecht und den internationalen Verträgen voraus und muß vorrangig angewandt werden. In Art. 132-141 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 kann sich der Mensch von der Internierung distanzieren, also verrücken, wenn dem Menschen geistig-bewußt wird, daß er nicht die juristische Person, sondern der geistiglebendiGene Mensch ist. Die Systemstaaten sind verpflichtet den Menschen in einem Schutzabkommen, im Zivilschutz zu schützen.   

Das humanitäre Völkerrecht regelt die Schnittstelle des  Naturrecht und der internationalen Verträge aus dem Exodus in die Genesis. Sobald die Gründe der Internierung entfallen, werden die Menschen in den Bereich geschützter Personen aufgenommen. Dies soll vom ZentralenMeldeAmt verwirklicht werden, das nur durch den Vollzug des Völkerrecht von einer globalen Rechthilfe bringenden Nichtregierung-Organisation durchgeführt werden darf, welches in Art. 142-149 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 verbrieft ist.

Solanage der Mensch den Inhalt des Abkommens nicht kennt, bleibt der Mensch Sklave des System, denn da haben sich die Verantwortlichen der juristischen Staaten verpflichtet, das Abkommen als Schuldvertrag innerhalb der Obligation unter allen Umständen einzuhalten und seine Einhaltung durchzusetzen.

Nur der Mensch, der die Verpflichtung der Staaten kennt und sich als geschützte Person schützen kann, kann den Schutz genießen.


 
Weg zum Ziel Freiheit zum ewigen Frieden:


Mitglieder der Vereinten Nationen, welche die Verantwortung für die Verwaltung von Hoheitsgebieten haben oder übernehmen, sind die Staaten, die in Art. 6  Recht der Verträge - SR 0.111 die Fähigkeit besitzen, fiktionale Verträge zu schließen, und zwar nur als Schuldner!

Das ist der Trick mit der Unmündigkeit.





4. Schritt:  Rechthilfe zur Freiheit - Vertragsfreiheit!


Für das Wirksam werden der Rechthilfe müssen folgende Bedingungen eingehalten werden.

1. Die Rechthilfe bringenden Organisationen müssen materiel errichtet werden (Arche) und sind keine Dienstleister (NGO-Non Gouverment Organisation und NPO-Non Profit  Organisation).

2. Die zugehörigen Menschen im ZentralemMeldeAmt müssen alle ihren Beitrag zum Freiwerden freiwillig leisten (ein ge-Danke im Glaube).

3. Die Materialisierung der Rechthilfe bringenden Organisationen und das ZentraleMeldeAmt sowie der Gerichthof der Menschen sind Pflichteinrichtungen für den Auszug aus dem Exodus in die Genesis.

Nur Menschen, die sich vom politischen System verrückt und sich beim ZentralenMeldeAmt in der Genesis-Datenbank gemeldet haben, können erst dann in Art. 142-149 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 unbedingt zu gewährende Recht als geschützte Person im Zivilschutz erhalten.

Schwere Verletzungen des vorrangingem Völkerrecht zum zwingenden Naturrecht, wie sie im Völkerstrafgesetzbuch gemäß den noachidischen Geboten erwähnt sind, gelten Handlungen, sofern sie gegen Personen oder Güter begangen werden, die durch  Art. 147 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 in Verbindung mit Art. 132, 140, 142 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 geschützt sind.

Eine Hohe Vertragspartei kann weder sich selbst noch eine andere Vertragspartei von den Verantwortlichkeiten befreien, die ihr selbst oder einer andern Vertragspartei auf Grund der im vorhergehenden Artikel erwähnten Verletzungen zufallen.

Der Gerichthof der Menschen ist zuständig für jede behauptete Verletzung des Abkommens. Sobald die Rechtverletzung festgestellt ist, sollen ihr die am Konflikt beteiligten Parteien ein Ende setzen und sie so rasch als möglich durch Restitution zur Amnestie ahnden.
3. Schritt:  Rechthilfe bringende Organisationen!


Das Naturrecht geht dem humanitärem Völkerrecht und den internationalen Verträgen voraus und muß vorrangig angewandt werden. In Art. 132-141 genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 kann sich der Mensch von der Internierung distanzieren, also verrücken, wenn dem Menschen geistig-bewußt wird, daß er nicht die juristische Person, sondern der geistiglebendiGene Mensch ist. Die Systemstaaten sind verpflichtet den Menschen in einem Schutzabkommen, im Zivilschutz zu schützen.  

Die Gründe, die Entstehung der Vereinten Nationen ist das UN-Recht der Staaten. Ziel in Art. 73 UN-Charta sollen die Staaten den Propheten unter den Menschen erwarten, doch die Zeit der Propheten und des letzten Heiligen Schrift ist vorbei.

Es ist die Zeit der Aufklärung durch das Orakel, weil die Proheten alles gesagt und in den Heiligen Schriften aus dem Exodus in die Freiheit der Genesis beschrieben haben.   
Das humanitäre Völkerrecht regelt die Schnittstelle des  Naturrecht und das internationalen Verträge aus dem Exodus in die Genesis.

Die Rechthilfe bringenden Organisationen werden erwartet, da die Verbände juristischer Personen vom rechten Weg durch die Personifikation abgekommen sind und deswegen das genfer Abkommen IV - SR 0.518.51 für die Befreiung anzuwenden ist.

Die Rechthilfe bringenden Organisationen entstehen aus der Not und werden natürlich vorgefunden und nicht fingiert.
 
Genesis-Datenbank - Internationales Zentrum für Menschenrecht
Bielfeldtweg 26 in [D-21682] STADE - Tel. 0049-4141-8609142 Fax. 0049-4141-8609143
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü