GENESIS
DATENBANK
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Immunität

Organisation > Akademie Menschenrecht > Forschung
Aufhebung der Immunität profaner Beamten (Bedienstete)

Veröffentlichung: Q-SFI-140618-GdM-001-1-1

Quellenverweis:
Q-SFI-140618-GdM-001-1-1 Gerichthof der Menschen des Naturrecht Ver.- 04.12.2014
Analog dem „motu proprio" des Vatikanum vom apostolischen Palast, am 11.07.2013 im ersten Jahr seines Pontifikats, hat der Papst durch den Vatikan von sich nach dem Rechtgewährungprinzip die Immunität von Funktionspersonen aufgegeben, denn Gesetz muß Recht weichen.

„Fictio cessat, ubi veritas locum habere potest":
Eine Fiktion scheidet aus, wo die Wahrheit Platz greifen kann.

Unter Strafbarkeit der Gebote und Verbote

Völkermord und Mord an Menschen
Diebstahl, Raub und Vertragbruch
Blasphemie und Götzenanbetung
Unzucht am Leben und Brutalität gegen Tiere

ist der Gerichthof der Menschen nach dem 11.07.2013 zuständig.

Rechtzuständigkeit: Gerichthof der Menschen, Bielfeldtweg 26, D-21682 STADE

Urkunden    Landesnotar Ralf Grosser, Tostedt, Urkunde 139/2013 – GdM
Landgericht STADE, Apostille 9191 a 84 – 9 /2013
Genesis-Datenbank - Internationales Zentrum für Menschenrecht
Bielfeldtweg 26 in [D-21682] STADE - Tel. 0049-4141-8609142 Fax. 0049-4141-8609143
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü